„Neues“ Schulgebäude in Nairobi

DSCF1399Da das alte Schulgebäude zum Verkauf stand mussten wir eine neue Schule finden und haben dieses letztendlich auch. Die eue Schule wird bereits einige Tage benutzt und einen günstigen Lehrer konnten wir bereits auch finden. Für die Schule und den Lehrer gehen zur Zeit auch fast sämtliche Spenden drauf.

Der Vorteil der neuen Schule ist ein Fußboden aus Beton, auch wenn dieser bereits gelitten hat. Es gibt also keinen Lehmboden mehr bei dem bei Regen Bäche durch die Schule durchrinnen.

Glücklicherweise ist das Dach relativ neu und dicht. Nur die Wände sind nicht so dicht, aber in einem weit besseren Zustand als bei der alten Schule. Die Kinder sind begeistert, auch wenn das Wasser weiter transportiert werden muss.

DANKE und macht weiter so…

DSCF1393

DSCF1394

DSCF1396

DSCF1403

DSCF1412

DSCF1415

Neue Lieferung in Nairobi angekommen

Die Pakete wurden mit Freuden in Empfang genommenNachdem wir immer wieder Sachspenden in Form von Kleidung, Schuhe und Spielsachen erhalten, gingen nun wieder drei Pakete nach Kenia, welche mit viel Freude ausgepackt wurden. Es waren drei große Kartons mit insgesamt ca. 45 kg; Kosten knapp 400,- €. Der Versand wurde aus Spenden und aus Eigenmittel finanziert und wurde mit viel Begeisterung unter den Kindern verteilt und gleich ausprobiert.

Volksbank Tullnerfeld unterstützte mit SachspendenDie aufblasbaren Hände, Wasserbälle und Drachen (Kites) unserer Bank wurden sofort in Beschlag genommen und ausprobiert. Es waren aber auch viel gebrauchtes Spielzeug, welches uns gespendet wurde. Hier war auch Kreide für die Schultafel dabei und einige Lernspiele, was bisher kaum vorhanden war und so den Kindern beim Lernen hilft. So wurden auch viele Stifte mitgeschickt, damit jeder schreiben kann.

Gute Schuhe sind in Kenia fast unbezahlbar aber bei den Naturstrassen notwendigNatürlich waren auch jede Menge Kleidung und Schuhe dabei. Vor allem letzteres ist sehr wichtig, da gute Schuhe für die Kinder normal unbezahlbar sind und oftmals verpflichtend ist, um auf höhere Schulen gehen zu können.

Wir danken allen Spendern und hoffen auch weiterhin auf eure Unterstützung.

In der Folge noch einige weitere Bilder. Eure Kommentare sind sehr willkommen!

Alles wird ganz genau in Augenschein genommenErst muss alles sortiert werden Zwei der drei Kartons mit je 15kg Inhalt Boah, so viele Spielsachen auf einem Fleck Ein paar der gesendeten Schuhe So viele Kuscheltiere Die Riesenhände waren eines der Highlights für die Kinder in Kenia So vieles zum ausprobieren und verteilen Da ist sicher auch was für Mädels dabei, oder? Viele Stifte zum schreiben und malen Boah, so viele Spielsachen auf einem Fleck Neues Shirt, neue Jacke und neuer Becher, ein Kuscheltier fehlt noch... Ist das ein Hut? Wie, das kann fliegen? Cool..... Ein lustiger Spiegel....

Erste Lieferung in Nairobi angekommen

Wir danken allen Spendern von Kleidung, Schuhen und Spielwaren für die Kinder von Tumaini – Hope for the Children in Korogocho, Nairobi, Kenia. Die erste Lieferung wurde am 19. Dezember 2012 vom Postamt abgeholt, da Autostreiks aufgrund der Wahlen das ganze etwas verzögert hatte. Ebenso bedanken wir uns bei allen, die uns hierbei finanziell unterstützt haben. Die Kinder danken allen Spendern und wir haben auch ein paar Bilder und Videos. Vielleicht erkennen Sie ja auch Ihre Sachspende auf den Bildern. Einiges konnte aus finanziellen Gründen noch nicht gesendet werden, was jedoch im Januar/Februar nachgeholt wird. Hier nun viel Spass mit den Bildern und Videos:

[wpvideo d03Nfvqi]

[wpvideo 0czKDy8b]

[wpvideo EmG8zTJA]

Neue Bewohnerin im Tumaini Heim

Eine neue Bewohnerin im Tumaini Heim, ca. 1 Jahr alt,  wurde im Abwasserkanal gefunden. Das Kleinkind wurde gut ernährt und angeblich hat die Mutter es ausgesetzt nachdem der Mann starb und sie es nicht mehr ernähren konnte. Das Kind wurde gesäubert und scheint gesund und aufgeweckt zu sein. Der Name ist bisher nicht bekannt.

Wer Interesse an einer Patenschaft hat kann sich gerne melden, aber jeder EURO zählt und hilft ungemein.

[slideshow]

Tumaini – Hope for the children

Kinder und Projekt stellen sich vor (Juni 2012)

Die Aussagen sind Aussagen der Kinder und des Projektleiters,
also keine Erfindung oder Dichtung von uns!

Peter Ngati

Ich bin Peter Ngati und habe meine Eltern mit 2 Jahren verloren. Ich lebe in Tumaini – Hope for the children. Die Schulgebühren kann ich mir nicht leisten.

Kevin Mwangi

Ich bin Kevin Mwangi und habe meine Eltern nie kennengelernt. Ein guter Samariter hat mich gefunden und zu Tumaini – Hope for the children gebracht. Hier bin ich aufgewachsen und würde gerne zur Schule gehen, wenn mir jemand die Gebühren bezahlen würde.

Ian Maina

Hallo, ich bin Ian Maina. Ich bin glücklich, dass mit Tumaini – Hope fo the children sich um mich kümmert, nachdem ich alleine zurückgelassen wurde. Bitte bete für mich.

Die Kinder haben nach einer guten Mahlzeit außerhalb des Ihren Spaß.

Die Kinder haben nach einer guten Mahlzeit außerhalb des Heims ihren Spaß.

Ashley Ken bereitet Essen vor

Hallo, ich bin Ashley Ken, ein Produkt von Tumaini – Hope for the children und bereite gerade das Essen für die Kinder vor.

Ian und Kevin

Ian und Kevin relaxen etwas nach dem Morgengebet.
Komm und fühl dich bei uns willkommen.

Joash, Sara und Ian

Ashley Kennedy passt auf Joash, Sara and Ian auf. Nach den Schlafvorbereitungen beten sie für Sponsoren.

Sara gefällt es hier

Ich bin Sara und Tumaini – Hope for the children ist der schönste Ort an dem ich je war. Ich bin glücklich hier, magst du mich nicht besuchen?

Sharon möchte zur Schule gehen

Ich bin Sharon und bin hin und wieder in Tumaini – Hope for the children. Ich suche jemand der mir ermöglicht zur Schule zu gehen. Bitte unterstütze mich, danke.

William

Ich bin William und bin zu Tumaini – Hope for the children geflüchtet. Bitte hilf Tumaini, dann hilfst du auch anderen Kindern wie mir.

Lilian

Ich bin Lilian. Tumaini – Hope for the children waren für mich wie Eltern, als meine richtigen Eltern mich verlassen und im Stich gelassen hatten. Bitte unterstütze mich mit Essen und Kleidung.

Ivy

Ich bin Ivy. Meine Mutter kämpfte lange gegen den Tod und hat den Kampf leider verloren. Tumaini – Hope for the children ist seither für mich da und auch hier gibt es viele Herausforderungen. Ich kämpfe weiter und gebe nicht auf.

Tumaini Kinder nach der Samstag-Schule

Tumaini Kinder nach der Samstag-Schule.

George Asisi - Pastor und Leiter von Tumaini - Hope for the Children

Dies ist George Asisi, Pastor und Leiter von Tumaini – Hope for the Children, vor einem Computer der ihm gespendet wurde. Leider wurde er inzwischen gestohlen und er nutzt nun wieder den Computer im nächsten Internet Cafe.

Njoki

Ich bin Njoki und kann mir leider die Schule nicht mehr leisten.
Bitte unterstütze mich. Ich danke dir vielmals.

Syprose

Ich bin Syprose. Ich habe meine Eltern bei den Unruhen nach den Wahlen in Kenia verloren und danke Gott, dass Tumaini – Hope for the children sich meiner angenommen hat und gut auf mich aufpassen.

Joash

Ich bin Joash und Tumaini – Hope for the children ist mein Zuhause. Fühl dich, als wärst du ein Teil von uns.